CD Spieler
CD Spieler
Farbe:
 

Im DESTINY-CD-Player hat Creek seine ganzen Erfahrungen, die mit dem CD50mk2 und CD53 gemacht wurden vereinigt, ohne jedoch den üblichen Budget-Beschränkungen die für die Herstellung der günstigeren Geräte notwendig sind, ausgesetzt zu sein. Dabei wurde eine neue Plattform eines High End CD Spielers geschaffen, den besten CD Spieler den Creek jemals hervorgebracht hat. Dabei wurden beste Bauteile, Materialien und ein besonders solides und festes Aluminium-Gehäuse verwendet mit dem Ziel, die Qualität der Musikwiedergabe auf ein Maximum zu bringen.

Als Ergebnis liefert der DESTINY-CD-Player ein Klangbild von größter Detailtreue und Offenheit, bestmöglichem Timing und tonaler Ausgewogenheit. Wie der Verstärker der DESTINY-Serie erfüllt auch der CD-Player die hohen qualitativen Anforderungen, die im Inneren des Gerätes gestellt werden, schon durch sein makellos verarbeitetes, solides Äußeres. Im Inneren des Gehäuses finden auch hier doppelseitig Gold-beschichtete Platinen mit SMT Bestückung Anwendung. Digitale und Analoge Schaltkreise sind strikt von einander getrennt, um Interferenzen oder sonstige Beeinflussungen des Audio-Signals auszuschließen. Der Destiny CD-Player hat ein für Creek Audio „custom made“ DVD ROM Laufwerk im Einsatz, das mit einer eigenen Software gesteuert wird. Sie sorgt für das Abspielen der Audio CDs mit hohem Auflösungsvermögen sowie den Transport von kopiergeschützten und Multi-Media CDs.

Für die hervorragende Performance des DESTINY-CD-Players sorgen außerdem drei gekapselte Netztrafos, die jeweils für die Stromversorgung des Laufwerks, der analogen und der digitalen Signalverarbeitung zuständig sind. Insgesamt arbeiten im Destiny CD 16 Netzteile, um überall für konstante Arbeitsspannungen zu sorgen. 

Besondere Aufmerksamkeit hat Michael Creek der Konstruktion des Masterclock, der den Jitter (Zeitfehler zwischen Laufwerk und Wandler) reduziert, gewidmet.  Ein eigenes Netzteil nur für den Masterclock und ein „re-clocking“ Schaltkreis (Referenz-Abgleich) zwischen Laufwerk und Wandler sind nur zwei Features, die den Aufwand andeuten, der an dieser Stelle betrieben wurde.  Ein möglichst geringer Jitter ist für den Klang von CD-Playern von entscheidender Bedeutung und der DESTINY-CD-Player hat mit 150 picosec. einen außerordentlich geringen Jitter im analogen Ausgang. Als Digital/Analog Wandler ist ein Crystal Chip mit 24 bit 192 kHz eingesetzt. Feintuning und eine optimale Spannungsversorgung holen auch hier ein Optimum aus diesem bewährtem Baustein. Der Wandler des Destiny Players arbeitet mit 16 bit und 44,1 kHz Auflösung - bei Creek Audio hält man nichts vom Upsampling.

Im analogen Ausgang sind Analog-Filter eingesetzt, die hochfrequente, digitale Reste aus dem Audio-Signal herausfiltern. Diese sind nach klanglichen Eigenschaften ausgewählt und verfügen auch über ein eigenes Netzteil mit Trafo.
 
Natürlich gibt es hier auch einen Digital-Ausgang für Lichtleiter und Coax-Kabel.
Der Destiny CD-Player lässt sich über die mitgelieferte Systemfernbedienung und direkt am Gerät, steuern.

Viel technischer Aufwand, aber der Musikhörer wird es honorieren, denn der DESTINY CD-Player spielt Musik auf die ganz feine, englische Art. 
 
Technische Daten:
  • Frequenzbereich: 1 Hz – 20 kHz ± 0,25 dB
  • Ausgangsspannung: 2,0 V RMS bei 1kHz
  • Ausgangs-Impedanz (Cinch): 50 Ohm (Minimum: 1 kOhm)
  • optischer Ausgang: 0,18 mW
  • Wandler: Crystal-Chip 24 bit / 192 kHz
  • Geräuschspannungsabstand: > -97dB
  • Dynamik: > 117 dB
  • Kanäle: 2
  • Klirrgrad: < 0,0008% bei 1kHz, 0 dB
  • Spannungsversorgung: 3 Trafos, 16 Spannungsregelungen
  • Stromaufnahme: 20 W. maximal, 6 W. in „stand by“
  • Creek Bus-Link
  • Systemfernbedienung
  • Gewicht: 6 kg
  • Abmessungen: 430 x 70 x 310 mm (B.x H.x T.)